Häufig gestellte Fragen zur Coachingausbildung

Im Januar 2022 startet die Coachingausbildung von Dr. Ulla Nagel und Daniel Frei in Dresden. Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar. Um Ihnen die Entscheidung für eine Teilnahme zu erleichtern, haben wir hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Da man sich den besten Eindruck live Bilden kann, laden wir Sie außerdem gern zu einem persönlichen Kennenlerngespräch zu uns ein.

Coaching Gruppe

Was ist eigentlich Coaching?

Ähnlich wie der Trainer im Sport neben dem Spielfeld den Überblick behält, bietet auch ein Coach neue Perspektiven und Blickwinkel. Ein Coach kann eine neutrale Perspektive bieten und bei der Problemklärung unterstützen. In der Regel finden mehrere Coachingtermine statt. Zunächst geht es dabei um eine Zielvereinbarung und Analyse. In späteren Sitzungen werden konkrete Veränderungen beschlossen und umgesetzt. Auch hier ist es ähnlich wie im Sport: Regelmäßiges Anwenden der erlernten Fähigkeiten festigt diese. Das Feedback durch den Coach hilft dabei, diese weiter zu verfeinern, Probleme zu überwinden und Ziele zu erreichen.

Wie funktioniert Coaching?

Coaching begleitet Einzelpersonen und Gruppen dabei, ihre Ziele zu erreichen, Klarheit zu gewinnen und Hindernisse zu überwinden. Coaching regt zur Selbstreflexion an. Die Klienten oder Coachees und ihre persönlichen Anliegen stehen dabei komplett im Fokus. Daher ist jedes Coachinggespräch anders. Mit Methoden wie Fragetechniken, Feedback oder Gruppendynamik begleitet der Coach seine Klienten bei ihrer Zielklärung und Problemlösung.

Was sind Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von Coaching?

Coaches gibt es in vielen Branchen: Egal, ob es um Führungskräfteentwicklung, Selbstreflexion, Karriereberatung, berufliche Neuorientierung oder Kommunikationsprobleme geht – überall können Coachingmethoden angewendet werden. Auch Führungskräfte, Mentoren oder Personal- und betriebsratsverantwortliche können die Methoden in Ihrer Täglichen Arbeit mit Menschen anwenden.

Und auch bei persönlichen Fragen und Krisen kann ein Coach neue Impulse geben.

Doch Vorsicht: Bei schweren psychischen Erkrankungen kann ein Coach nicht weiterhelfen. Hier sind professionelle Psychotherapeut:innen und Ärzt:innen die richtigen Ansprechpersonen.

 

Daniel Frei Coaching

Was macht einen guten Coach aus?

Ein guter Coach schafft es, individuell auf seine Coachees einzugehen. Er hilft Ihnen, die eigenen Probleme zu bearbeiten. Dabei gibt er hilfreiches Feedback, vermittelt Techniken, bestärkt oder konfrontiert. Coaches sollten daher neben fachlicher Kompetenz auch eine gute Beobachtungsgabe mitbringen, Spaß an der Selbstreflexion haben und Kommunikationswerkzeuge beherrschen – und mit den eigenen Emotionen umgehen können. Diese Fähigkeiten können Sie in unserer Coachingausbildung schulen.

Welche Coaching-Methoden gibt es? Und welche ist die Beste?

Es gibt nicht die eine richtige Methode, die man auf jedes Problem anwenden kann. In unserer Coachingausbildung orientieren wir uns am systemischen Ansatz, vermitteln aber auch andere Methoden wie die Transaktionsanalyse, das Life Coaching, agile Methoden oder Online-Coaching. So erarbeiten Sie sich einen Werkzeugkasten, aus dem Sie je nach Situation die passende Methode wählen können. So führen Sie sich und Ihre Coachees schnell und effektiv zum Ziel.

Wie funktioniert systemisches Coaching?

Systemisches Coaching legt den Fokus auf Wechselwirkungen von Verhaltensweisen. Dabei spielen sowohl persönliche als auch zwischenmenschliche Aspekte eine Rolle. In unserer Coachingausbildung lernen Sie die konstruktivistisch-systemische Denkweise kennen. Diese hilft Ihnen, neue Lösungen zu finden und Situationen ganzheitlich zu betrachten. Oft sind die so entstandenen Lösungen vielfältiger, innovativer und länger wirksam.

Was versteckt sich hinter dem Begriff Transaktionsanalyse?

Transaktionsanalyse ist eine psychologische Theorie. Sie beschreibt, warum Menschen sich so verhalten wie sie sich verhalten und so denken, wie sie denken. Sie bietet Anhaltspunkte für die Analyse menschlicher Kommunikation und Verhaltensweisen.

Was bedeutet Life Coaching?

Das Life Coaching stellt Arbeitsthemen in den Zusammenhang mit Lebensthemen. Dieser Coaching-Ansatz geht Problemen auf den Grund. Dabei steht nicht nur die Arbeitswelt, sondern das Leben insgesamt im Mittelpunkt.

Funktioniert Coaching auch Online?

In unserer Coachingausbildung diskutieren wir auch die Möglichkeiten und Grenzen von Online-Coaching und anderen virtuellen Methoden. Als Coach haben Sie die Möglichkeit, online auch weiter entfernte Coachees zu erreichen und diesen flexibel weiterzuhelfen. Dafür benötigen Sie andere Methoden als beim Coaching vor Ort. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch online Vertrauen aufbauen und mit welchen Methoden und Tools Sie Online-Sitzungen interaktiv und erfolgreich gestalten.

Was haben Coaches und Hebammen gemeinsam?

Ein wichtiger Bestandteil von Coaching sind die richtigen Fragen. So wie eine Hebamme Frauen dabei hilft, ihr Kind auf die Welt zu bringen, so kann ein gutes Coaching Gesprächspartner:innen dabei unterstützen, Potenziale aus sich selbst herauszuholen. Oft hat der Coachee die Lösung für sein Anliegen schon in sich und braucht Hilfe, sie zu finden und weiterzuentwickeln. Coaching ist daher Hilfe zur Selbsthilfe.

Coaches sprechen über Emotionen

Für wen ist eine Coachingausbildung geeignet?

Führungskräfte, Berater:innen, Prozessbegleiter:innen, Mentor:innen, Projektmanager:innen, Therapeut:innen etc. – Fachleute, die sich in ein neues Feld begeben oder sich weiterentwickeln wollen

Kann jeder ein Coach werden?

Mit guten Coachingfähigkeiten wird man nicht geboren – man kann sie erlernen. Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium sowie mehrjährige Berufserfahrung sind dabei eine wichtige Basis. In einer Coachingausbildung erlernen Sie darauf aufbauend Kompetenzen zum Umgang mit verschiedenen Persönlichkeiten, Gruppen und Konflikten. Aber auch persönliche Themen wie die eigene Haltung werden bearbeitet.

Was sind die Vorteile dieser Coachingausbildung?

  • Sie steigern Ihre persönliche Souveränität und Ausstrahlung (Ziel des Vorkurses)
  • Sie sind in der Lage, sich als Coach auf dem Markt professionell zu präsentieren.
  • Als interner Coach positionieren Sie sich klarer.
  • Als Führungskraft oder Mentor agieren Sie erfolgreicher und coachen andere zur Meisterschaft.

Was bringt mir als Führungskraft eine Coachingausbildung?

Als Führungskraft ist es wichtig, sich selbst zu reflektieren und sich weiterzuentwickeln. Eine Coachingausbildung ermöglicht Ihnen dabei neue Perspektiven auf sich selbst, aber auch auf Ihre Mitarbeitenden. Sie erlernen Werkzeuge, Ihr Team zielgerichtet zu begleiten, mit Emotionen zu arbeiten und Entscheidungen zu beflügeln.

Was bringt mir als Fachexperten eine Coachingausbildung?

Auch als Fachexperte profitieren Sie von den Werkzeugen aus der Coachingausbildung. Sie lernen, ihre Anliegen zielgenauer zu vertreten und zu bearbeiten. Insbesondere beim Umgang mit Menschen und Gruppen profitieren Sie von den Techniken, die in der Coachingausbildung vermittelt werden. Und auch in der Einzelarbeit verhelfen Ihnen eine intensive Reflexion, ein souveränes Auftreten und Coachingtechniken zu passgenauen Ergebnissen.

Welche Vorteile bietet mir eine Coachingausbildung, wenn ich bereits ein sozialwissenschaftliches oder psychologisches Studium absolviert habe?

Die Coachingausbildung von Dr. Ulla Nagel und Daniel Frei vermittelt nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch praktische Kompetenzen. In den Modulen können Sie die erlernten Methoden direkt anwenden und auf reale Situationen übertragen. In einem geschützten Raum können Sie sich selbst und Ihre Herangehensweisen weiterentwickeln und über sich selbst hinauswachsen.

Sie erhalten Werkzeuge, auch mit kritischen Situationen souverän umzugehen. Da Teilnehmende aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen an der Ausbildung teilnehmen und verschiedene Methoden betrachtet werden, erhalten Sie neue Denkanstöße und Perspektiven.

Wann startet die nächste Coachingausbildung?

Der nächste Durchgang startet im Januar 2022. Es sind nur noch 2 Plätze verfügbar – schnell sein lohnt sich also.

Wo findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung findet in der Arndtstraße 11, 01099 Dresden statt.

Coaching Führungskräfte

Was macht eine gute Coachingausbildung aus?

Eine Coachingausbildung lebt von der fachlichen und zwischenmenschlichen Kompetenz der Ausbildungsleiter. Diese sollten langjährige Erfahrung in Ihrem Beruf haben und sich regelmäßig weiterbilden. So erhalten Sie als Teilnehmende den richtigen Mix aus bewährter Praxis, neuen Impulsen und aktuellen Erkenntnissen. Eine Zertifizierung durch den Berufsverband EASC bestätigt diese Kompetenzen.

Für den Ausbildungserfolg ist außerdem eine engmaschige Prozessbegleitung und Supervision entscheidend. Sie können das erlernte Wissen daher direkt bei Übungen und Selbsterfahrung erleben und anwenden und zusätzlich über eine Online-Plattform festigen. Um Sie auf Ihrem Weg als Coach zu begleiten, erhalten Sie außerdem regelmäßiges Feedback von den Ausbildungsleitern Daniel Frei und Dr. Ulla Nagel. Diese begleiten die Gruppe über den kompletten Ausbildungszeitraum und können somit die individuelle Entwicklung aller Teilnehmenden passgenau unterstützen.

Was bedeutet EASC-zertifiziert?

EASC steht für European Association for Supervision and Coaching in Europe. Die EASC ist also ein europäischer Berufsverband mit dem Ziel, die Qualität von Coaching und Supervision zu sichern.

Eine Zertifizierung durch Organisationen wie die EASC (European Association for Supervision and Coaching in Europe) stellt sicher, dass die Coachingausbildung eine hohe Qualität hat und ethische Richtlinien berücksichtigt. Die EASC

Wie kann ich eine Coachingausbildung finanzieren?

Mit einer abgeschlossenen Coachingausbildung stehen Ihnen beruflich viele Wege offen. Als selbständiger Coach können Sie die Kosten schnell durch Ihre Honorare decken.

Wenn Sie sich als interner Coach und Prozessbegleiter weiterentwickeln möchten, erhalten Sie gegebenenfalls auch Unterstützung durch Ihren Arbeitgeber.

Die Ausbildung ist ESF-förderfähig. Wenn Sie in Sachsen wohnen, können Sie Ihre Weiterbildung außerdem von der sächsischen Aufbaubank fördern lassen.  Zum 15. Sept. 2021 hat die SAB jetzt eine Kurzzeitförderung für Weiterbildungen bis 31.10.2021 eingestellt. Wir stellen uns auf die Situation ein und finden mit Ihnen praktikable Lösungen, damit Sie sich die Förderung weitgehend sichern können. Bitte sprechen Sie mit uns! Frühes Einreichen sichert den Erfolg, da die Nachfrage bzgl. Förderungen nach der halbjährlichen Pause groß ist.

Wie kann ich an der Coachingausbildung teilnehmen?

Unter diesem Link finden Sie alle weiteren Informationen und das Anmeldeformular. Gern können Sie sich auch telefonisch unter 0351 33 20 501 oder per Mail an info@dr-ulla-nagel.com bei uns melden, dann besprechen wir alles Weitere.

Wie kann ich die Dozent:innen kennen lernen?

Vereinbaren Sie gern Ihr persönliches Kennenlerngespräch mit Dr. Ulla Nagel unter 0351 33 20 501. Wir sprechen gern mit Ihnen über offene Fragen und Ihre persönliche Motivation für die Ausbildung.